Willkommen bei den Schwertern

Die Schwertzugvogel-Klasse hat frischen Wind in den Segeln.

Viele aktuelle Bilder, Videos und Berichte haben wir hier für euch!

Viel Spass beim Stöbern.

Bei Fragen oder Anregungen sprecht uns einfach an!

IDM 2016 IDM 2016 IDM 2016 IDM 2016 IDM 2016

Geschafft! 25 Teilnehmer haben gemeldet! Da geht bestimmt noch mehr!

Meldeschluss ist in wenigen Tagen (27.06.2016) !!

Aktuelle Informationen zur IDM beim DBYC unter http://www.dbyc.eu/idm-schwertzugvogel-2016/ verfügbar.

Hier die aktuelle Meldeliste

 

4 Wettfahrten und 14 Teilnehmer bei der Glocke

4 Wettfahrten und 14 Teilnehmer in Steinhude.

Herzlichen Glückwunsch den Siegern

Manfred Brändle und Sabine Koslowski

Sommerwindregatta in Liblar mit 22 Teams!

7 Gästeteams und 15 einheimische Boote lieferten sich am Sonntag noch bei drei engen Wettfahrten harte Duelle um die Tonnen, nachdem am Samstag zuvor nach langem Warten auf Wind abends gerade einmal eine Wettfahrt möglich war.

Damit wurde zum Glück- und dank einer hervorragenden Wettfahrtleitung durch Uli Schilling- ein wichtiger Beitrag für die Rangliste unserer Klasse geleistet. Die Gästeteams setzten sich auf den ersten Plätzen zwar durch, aber der Abstand wird allmählich kleiner.

Auf Platz eins standen schließlich die Gebrüder, nein: Sohn und Vater Florian und Heinz Lenz vom SKBUE, gefolgt von Dirk Michalke und Uwe Horstmann von der WRK. Der dritte Platz ging an das gemischte Team von Andreas Demond (WRK) und Janna Riffeler (SCV), eine gelungene Kooperation beider Clubs! Herzlichen Glückwunsch!

Die freie Zeit wurde mit Informationen über die Klassenvereinigung gefüllt, wobei ein spontaner Dank aller Segler an Uli Brach für seine geleistete Arbeit als Schwerterhäuptling ging (siehe Foto).

Ein weiterer Gruß galt einem erkrankten Segelkameraden, der leider nicht dabei sein konnte.

Die abendliche EM-Fußballwette (England ? Russland 1:1) gewann Dirk, der dafür mit Fanhut in schwarz/rot/gold über die Startlinie fahren musste.

Bei solch einer fantastischen Beteiligung und größtenteils hohem Leistungsniveau sollte uns um die Klasse nicht bange sein.

Wir müssen aber dran bleiben.

Herzlichen Dank an alle beteiligten Segler und Wettfahrtleiter!

G. Kallweit

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Der Vorstand der Klassenvereinigung lädt alle Mitglieder zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Termin: Sonntag, den 10. Juli 2016, 17.30 Uhr

Ort: Clubhaus des Deutsch-Britischen-Yacht Club e. V., Berlin

 

>> Einladung <<

Silberner Schwertzugvogel

+++ Sonne und Hitze +++ Leider wenig Wind +++ Nur 1 Lauf am Samstag +++

Trotzdem ein tolles Wochenende +++ Herzlichen Glückwunsch an die Sieger

Peter Linge und Ingo Dettmer +++ Ergebnisse online +++

Internationale Berliner Meisterschaft

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Berliner Meister 2016:

Henry Kopplin und Julian Retzlaff

Zweiter wurde: Peter Linge und Ingo Dettmer

Den Bronze Platz belegten: Peter Hölterhoff und Marek Nowaczewski

Hier die kompletten Ergebnisse. Bericht folgt.

 

Zugspitzpokal am Staffelsee

Wie alle Jahre kamen Segler der Schwertzugvogel-Klasse an Christi Himmelfahrt zum seit vielen Jahren stattfindenden SZV-Zugspitzpokal am Staffelsee zusammen. Obwohl die meisten der 14 ins Ziel gegangenen Boote zwar vom Staffelsee waren, kamen doch auch drei auswärtige Segler von der Mosel, über NRW, bis aus Berlin zu uns.

Schon seit dem Wochenende vorher, herrschte eine beständige Ost-Wetterlage und bescherte uns Dauerwind und schönes Wetter vom Feinsten. So konnte Wettfahrtleiter Wolfgang Schwill bereits am Donnerstag 3 Wettfahrten bei beständigem Ostwind von 2 bis 4 Windstärken durchführen. Da viele unserer Staffelsee-Segler in dieser Saison das erste Mal auf dem Wasser waren, forderte ihnen der Wind, welcher im Bereich der Luvtonne mit teilweise böigen Drehern aufwartete, einiges ab. Umso mehr genoss man dann nach den Wettfahrten das Abendessen mit einem gestifteten Freibier von Franz Nawroth. VIELEN DANK. Die Segler saßen noch lange beisammen und ließen den Tag Revue passieren.

Pünktlich wie vorhergesagt, war am Freitag der Wind ab 14.00 Uhr aufbauend, bald  in gewohnter Richtung und Stärke vorhanden, so dass um 14.40 Uhr wieder gestartet werden konnte. Er schwächte sich gegenüber dem Vortag dann zwar etwas ab, behielt aber seine Beständigkeit bei. So konnten auch an diesem Tag bis zum Abend nochmals 3 Wettfahrten gefahren werden. Am Abend gab es dann wie all die Jahre ein Schweinshaxn-Essen und abermals Freibier. Unser Präsident Helmut Pfaffenberger mit seiner Frau Jutta und etlichen Helferinnen bewirteten die Segler zu deren vollster Zufriedenheit. Auch die Preisverteilung konnte an diesem Abend noch durchgeführt werden, da man bis zu diesem Zeitpunkt die vorgesehenen 6 Wettfahrten bereits absolviert hatte. Von den Gewinnern dieser Zugspitzpokal-Regatta, Henry Kopplin und Regina Markgraf, beide aus Berlin, wurde ein neuer Dauerwanderpreis für gemischte UND reine Damenmannschaften gestiftet weil sie den vorhergehenden Preis bereits 3 x gewonnen hatten. VIELEN DANK. Der Samstag als vorgesehener Segeltag konnte damit entfallen und es gab nicht wenige, die aufgrund der Anstrengungen der beiden vorangegangenen Segeltage darüber ganz froh waren... Das Wetter war herrlich, der Wind war herrlich, und die Aussicht mit den frisch verschneiten Berggipfeln übertraf alle Erwartungen. Wir bedanken uns bei Maggie Maas für die schönen Bilder, freuen uns über diese außerordentlich schönen Regatta-Tage zum Zugspitzpokal 2016, und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Den 1. Platz belegte Henry Kopplin und Regina Markgraf aus Berlin, den 2. Platz belegte Anton und Eva Kölbl vom Segelclub Staffelsee, den 3. Platz belegte Ulrich Brach und Christoph Hausmann von der Mosel und den 4. Platz Franz Nawroth und Astrid Basalla vom Töppersee in NRW.

Anton Kölbl

Ergebnisliste

Bilder

 

7-Insel-Regatta am Staffelsee

Am Samstag 30. April konnte bei 10 kn Wind pünktlich die 1. Wettfahrt gestartet werden. Es war Bilderbuchwetter mit weiß-blauem Himmel angesagt und am Horizont blitzten die schneebedeckten Berge. Der Wind steigerte sich und schwankte dann zwischen 12 und 16 kn aus Ost. Weil es bei den meisten Seglern in dieser Saison das erste Mal war, dass sie auf dem Wasser waren, mußten sie sich deshalb blitzschnell an das Ende der Winterruhe gewöhnen. Aber sie meisterten ihre Sache gut. Aufgrund des beständig starken Windes wurden bis zum Abend 4 Up an Down Wettfahrten absolviert. Den Seglerinnen und Seglern wurden durch die vielen starken Böen, speziell bei der Luvtonne, alles abverlangt. Am Abend waren alle erschöpft aber glücklich und freuten sie sich über diesen gelungenen Segeltag. Am Sonntag erfolgte dann als 5. Wettfahrt das traditionelle Rennen rund um die sieben Inseln.  Obwohl es am Sonntag leicht nieselte und vom weiß-blauen Himmel nichts zu sehen war, kamen 12 Mannschaften an den Start. Auch der WRK war mit Franz Nawroth und Astrid Basalla vertreten. Alle kämpften sich bei 10 bis 12 kn durch die böigen Engstellen zwischen den Inseln hindurch, um dann auf den freien Seeflächen in schneller Fahrt ins Ziel zu kommen. Den 1. Platz belegte die Mannschaft Martin Wieland/Theresa Neuhierl, den 2. Platz  Willi Holzner/ Melanie Schweizer, und den 3. Platz Sepp Friedl /Toni Baier.  Am Abend wurde bei Essen und Freibier noch ausgiebig gefeiert.

Anton Kölbl

Ergebnisse: 7-Insel-Regatta

Weitere Bilder hier.

Mai Regatta bei der WRK

+++ 17 Teilnehmer +++ 3 Wettfahrten bei idealen Bedingungen am Toeppersee +++ Hervorragende Organisation durch die WRK-Crew +++ Tolle Stimmung beim Tanz bis in den Morgen +++ Sieben WRK-Teams unter den Top 10 +++

Ergebnis: Mairegatta

Ausführlicher Bericht auf der WRK-Homepage.

Regatta "Mengwurstorden Schotten"

Bei einen kalten Nordwind und Eisregen, bei dem kein echter Zugvogel in den Vogelsberg ziehen würde, fanden wieder sich genau 10 Schwertzugvögel am 23.04./24.04. zur Ranglistenregatta um den Mengwurstorden in Schotten an der Nidda Talsperre ein. Der Mengwurstorden ist eine Mischungwurst aus Blut und Leberwurst ähnlich eines Preßkopfes. Diese werden schon traditionell seit über 40 Jahren als zusätzliche Preise den Siegern der besten gemischten Mannschaft, der weitgereisten Mannschaft und der letztplatzierten Mannschaft bei dieser Veranstaltung umgehängt.

Wettfahrtleiter Frank Berdan konnte trotz der sehr wechselnden kalten Winden die drei ausgeschriebenen Wettfahrten fair durchsegeln lassen. Zwischen den Wettfahrten wurden den Seglern Glühwein gereicht, welcher anstatt kalter Getränke dankbar angenommen wurde.

Sieger der Schwertzugvogelregatta wurde Christian Flemming vom Dreieich Segelclub Langen der mit Carsten Stubenrauch vom Segelclub Staffelsee segelte. Zweiter wurde Ulrich Brach und Christoph Hausmann vom Ruderclub Traben Trabach vor Jan Rohpeter von der Wassersportgemeinschaft Rumeln-Kaldenhausen der mit Gregor Lust vom Allgemeinen hessischen Yachtclub segelte. Die Ranglistenregatta wurde mit einen leckeren Spießessen und Freibier in Begleitung von life gespielter Gitarrenmusik  abgerundet.

Der WFC-Schotten hofft auch das nächste Jahr zu seiner 50. Jubiläumsveranstaltung eine Ranglistenregatta der Schwertzugvögel durchführen zu können.

 

Ergebnis: Mengwurstorden

Marcus Pfeiffer

WFC-Schotten

 

Regatta "Goldener Schwertzugvogel"

+++ EILMELDUNG +++ Erster Titel 2016 vergeben +++ Jens Liebheim und Benjamin Auerbach verteidigen NRW Landesmeister Titel auf dem Elfrather See +++ 2. Platz an Lokalmatadoren Frank Suchanek und Karsten Idel +++ Bronze an Peter Linge und Stefanie Diegel +++ 10 Teilnehmer +++ 6 Wettfahrten bei idealen Bedingungen +++ Hervorragende Organisation durch den SKBUe +++

Ergebnisse: Goldener Schwertzugvogel

Endlich wieder Segeln

Hallo Schwertzugvogel-Segler!

Bald ist der Winter vorbei und es kann wieder (Regatta) gesegelt werden.

In den nächsten Tagen veröffentlichen wir hier die Ausschreibungen zu den ersten Regatten.

 

Jahresrangliste 2015

Die Jahresrangliste 2015 findet Ihr unter Sport > Ranglisten .

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte!

Oder hier:

WRK-Team ganz vorn!!! Dirk und Uwe gewinnen auf dem Aasee!!! Glückwunsch auch an Platz Zwei und Drei!!!

Häuptling gewinnt Moselpokalrevival

Ergebnisse und einen schönen Bericht aus Liblar gibt es hier unter den entsprechenden Rubriken zu lesen. Danke an Günter und Glückwunsch an die Siegerteams!!!

Schnell leider viel zu schnell verging eine schöne Woche am Plöner See! Glückwunsch an Manni und Martin!!! Es blieb bis zum Ende spannend und auch einen herzlichen Dank an den PSV für die sehr gute Arbeit an Land und auf dem Wasser!!!

Jetzt könnt ihr einpacken!!! Bei www.nofish.de könnt ihr ab sofort diese tollen Taschen bestellen

L - 89,90EUR
M - 69,90EUR
S - 49,90EUR
XL - 99,90EUR

Nächste Regatten

25.-26.06.2016 Dümmer Woche beim SCD am Dümmer See

>> Ausschreibung <<

11.-15.07.2016 Internationale Deutsche Meisterschaft beim DBYC in Berlin

>> Meldung + Info <<

>> Meldeliste <<

>> Qualifizierte Segler <<

13.-14.08.2016 Wellerpokal beim SVH am Dümmer See

>> Ausschreibung <<

13.-15.08.2016 Feder Gedächtnis Preis beim SCSTS am Staffelsee

27.-28.08.2016 Alsterpokal beim HSC in Hamburg

03.-04.09.2016 Villewind beim SCV am Liblarer See

10.-11.09.2016 Moselpokal beim RCTT auf der Mittelmosel